Worte zum Battle Of The Year 2011

Das Battle of the Year zählt seit vielen Jahren zu den besten Break Dance Battles des Welt und lädt jährlich größten Competition der Welt. Hier ein paar Worte zum Geschehen und Organisation die immer von Nöten ist…

Hallo Mario, erklär doch bitte ganz kurz deine Funktion im Zusammenhang mit dem Battle Of The Year.
Hauptsächlich kümmere ich mich um unsere internationalen Partner, besuche die BOTY-Vorveranstaltungen und betreue obendrein auch noch unseren BOTY-Shop.

 

Mit welchen Problemen seht ihr euch so kurz vor dem Event konfrontiert?

Die deutsche Vorentscheidung ist glücklicherweise nicht so problematisch. Beim internationalen Finale sieht es da schon anders aus. Da bekommt dann z.B. die Crew aus China oder Vietnam kein Visum und man muss mitten in der Nacht mit der jeweiligen Botschaft telefonieren. Gerne sind Tänzer einfach nicht auf dem Flieger oder sitzen beim Zoll fest, sprechen die Landessprache nicht und obendrein kein Englisch – das kann dann schon mal stressig für uns werden.

 

Was reizt dich persönlich daran, das Battle Of The Year mit zu organisieren?

Dich erwartet jeden Tag wieder eine neue Aufgabe. In den zehn Jahren, die ich jetzt dabei bin, war es nicht einen Tag langweilig.

 

Was können wir vom Battle in Hannover erwarten?

In diesem Jahr haben wir versucht, das Rahmenprogramm noch interessanter als in den letzten Jahren zu gestalten. So gibt es z.B. ein 1 vs 1. Der Gewinner qualifiziert sich für das 1 vs. 1 Finale in Montpellier / Frankreich. Es gibt auch noch ein hochkarätig besetztes 2 vs. 2 Battle, das als Qualifikation für das Outbreak-Finale in Orlando / Florida dient. Mit dabei sind Lamine, Hurricane Ray, Niek (Just Do It), Skychief und Sunny, um nur einige zu nennen. Darüber hinaus darf ich nicht vergessen, die diesjährige Jury zu erwähnen, wir haben mit El Nino (USA), Hong 10 (KOR), Hurricane Ray (NL), Lamine (FR) und Speedy (GER) in diesem Jahr die krassesten Judges beim Braun BOTY Germany.

 

Was macht Hannover als langjährigen Austragungsort so reizvoll?

Ganz einfach, wir haben unser Büro hier, die Wege sind kurz und mit dem Pavillon einen langjährigen Partner, auf den wir uns zu 100% verlassen können.

 

Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit Spax, wie kam sie zu Stande?

Spax ist ein Vollprofi! Er kennt die B-Boy-Szene, die Tänzer respektieren ihn, er hat einfach die nötige Knowledge, um so eine Veranstaltung zu hosten!

 

Wie sind die derzeitigen Resonanzen zum Battle?

In diesem Jahr sehr gut, der Vorverkauf läuft ausgezeichnet und auch jede Menge Presse hat sich bisher angemeldet.

 

Wo liegt der Löwenanteil der Organisation?

Ganz klar im Vorfeld der Veranstaltung. Wenn du vorher gut geplant hast, läuft der Abend wie am Schnürchen.

 

Zum weiterlesen klicken Sie hier 

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

eins × 5 =