Was trägt man im Winter auf dem Kopf?

Was trägt man im Winter auf dem Kopf?

 

 

 

Sie sind wollig, sie sind weich und vor allem sollen sie unseren Kopf über die kalte Jahreszeit warm halten. Und viele Mützenhersteller haben auch dieses Jahr wieder gestalterisch in die Trickkiste gegriffen und spannende Mützenmodelle hervorgebracht. Was trägt man also in diesem Winter auf dem Kopf? Wir haben uns umgesehen…

 

Es wird fellig und manchmal auch tierisch

Die Mützenmacher bringen in diesem Jahr zum Teil wirklich witzige Modelle hervor, die nicht nur Ohren und Kopf warm halten, sondern auch ein wenig verkleiden. So sind viele Mützen mit bunten Woll-Fellen, -Irokesen und -Zöpfen gestaltet. Kurios, aber trotzdem lustig sind auch solche Mützen mit Tierohren bzw. -hörner, die auf der Skipiste und in der Aprés-Skihütte bestimmt für interessierte Blicke sorgen werden.

 

 

Bunte Patchworks

In dieser Saison wird aber nicht nur mit frechen Mustern, bunten Farben und witzigen Details gearbeitet, es kommt auch noch das berühmte Patchwork auf den Kopf. Viele unterschiedliche Strickmuster-Abschnitte werden beispielsweise von der Marke „Pudelwohl“ auf einer Mütze arrangiert. Auch schmücken verschiedene Stoff- und Spitze-Applikationen diverse Frauen-Modelle.

 

 

 

Das Käppi kommt zurück

Strick-Käppis gab es bereits in den letzten Jahren in den verschiedensten Ausführungen immer mal wieder. In diesem Jahr gibt es viele Modelle auch mit Käppi. Das ist nicht nur für die sportlich-funktionalen Modelle ein sinnvolles Element, der kleine Blendschutz dient vielen modischen Mützen als stilistischer Spoiler mit coolem Touch.

 

Das Revival eines alten Bekannten

 

Waren sie bereits im letzten Jahr schon ab und an zu sehen, starten die Holzfällermützen in diesem Jahr richtig durch. Man sieht sie in allen Variationen und Farben. Favoriten aus dieser Reihe sind die übergroßen Mützen mit Taschen und zusätzlichen Fellapplikationen außen. Sätila liefert dafür mit seiner Holzfällermütze „Aktse“ ein sehr gutes Beispiel dafür. Überhaupt wird für warme Ohren modisch sehr viel geleistet. Viele Mützenmodelle sind bereits so geschnitten, dass sie sich perfekt über die Ohren legen. In dieser Kategorie wurden einige Designer auch auf humorigem Wege kreativ und verpassten der handelsüblichen Mütze auch noch einen Strickbart, den sich der Träger schützend vor die Mundpartie hängen kann. Für Skifahrer und Snowboarder mit Sicherheit ein lustiger Schalersatz.

 

Grober Strick

 

Aus den Vorjahren geblieben sind die Grobstrickmützen. Die kuschelweichen und warmen Teile bleiben auch in diesem Jahr im Angebot. Die Mützenmarke Sätila beispielsweise bringt eine interessante neue Grobstrickmütze heraus. Durch das grobmaschige Häkel-Muster scheint hier ein andersfarbiger Fleece-Stoff durch und gibt der Mütze einen verspielten Charakter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

1 × drei =