Papoose – Nacirema Dream

papoose-album

 

Papoose – Nacirema Dream

 

Papoose (eigentlich Shamele Mackie; * 31. Dezember 1978 in Brooklyn, New York) ist ein US-amerikanischer Rapper.

 

Papoose ist bekannt durch eine große Anzahl von ihm herausgebrachter Mixtapes. 1998 trat er erstmals in die Öffentlichkeit, als er einen Song auf dem Mixtape DJ Kay Slay’s Streetsweeper, Vol. 2: The Pain From The Game auf Sony veröffentlichte. Er gewann 2005 den MTV Justo Award als bester Underground-Rapper des Jahres. Einer seiner bekanntesten Songs ist Alphabetical Slaughter, bei dem Papoose nur mit alphabetisch angeordneten, alliterativen Versen rappt. Papoose Stil aehnelt dem des aus Harlem stammenden Rappers Big L.

 

 
Papoose hatte ein Plattenvertrag mit Jive Records unterschrieben. Für die Unterschrift bekam er 1,5 Millionen Dollar. Er verließ das Label jedoch nach „einem Jahr der Hölle“. Er veröffentlichte ein Mixtape mit Memphis Bleek bei Roc-A-Fella Records, dem Label von Damon Dash und Jay-Z. Das Erscheinungsdatum von seinem Debütalbum The Nacirema Dream (American von hinten nach vorne geschrieben) ist nicht bekannt, da Papoose nach dem Verlassen des Labels Jive keinen Vertrag mit einem Label unterzeichnet hat. Erst wenn er ein neues Label gefunden hat kann er sein Album herausbringen. Bisher veröffentlichte er 21 Mixtapes die allesamt zum Download ins Internet gestellt wurden. Er rappte außerdem in dem Song Touch It (Remix) von Busta Rhymes mit und veröffentlichte weitere Titel mit ihm. Einer davon, Gun Of Mines (auch Drop It) wurde von Dr. Dre produziert. Außerdem ist er auf dem Song Ridin‘ (Remix) von Chamillionaire zu hören. Zudem war er mit seinem Song Born To Win auf dem Soundtrackalbum zum Videospiel Madden NFL 06 von EA Sports vertreten.

Fälschlicherweise wird angenommen, dass er die fünf Stadtteile von New York auf seiner Hand tätowieren ließ da man diese im Videoclip zum Remix des Songs Touch It von Busta Rhymes sah. Die Tätowierungen waren aber nicht echt, sondern sind nur im Video zu sehen, wie Papoose in dem Text betont.

 

 

Papoose arbeitete mit weiteren Rappern zusammen wie Nas, Busta Rhymes, Talib Kweli, AZ, Mobb Deep, Ghostface Killah, Kool G Rap, Lupe Fiasco, Jae Millz, Chamillionaire, Paul Wall, Juvenile und noch vielen mehr. Er ist mit der bekannten Rapperin Remy Ma verlobt, die seit Anfang 2008 im Gefängnis sitzt (für 8 Jahre)

 

Tracklist:

01 – Intro
02 – Motion Picture
03 – Mother Ghetto
04 – Aim Shoot F. Mobb Deep
05 – Skit
06 – Cure F. Erykah Badu
07 – Nacirema Dream
08 – Pimpin Won’t Die
09 – 6am F. Jim Jones & Jadakiss
10 – Skit
11 – Law Library Part 8
12 – Whats My Name F. Remy Ma
13 – On Top Of My Game F. Mavado
14 – Faith
15 – Turn It Up F. DJ Premier
16 – Die Like A G
17 – Get At Me F. Ron Browz
18 – Where I Come From F. Dada Stone, Odog, Manson, Kino & C-Brown Of Thugacation
19 – R.I.P
20 – Alphabetical Slaughter Part II / Z To A

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

11 + neun =