Posts Tagged ‘technik’

Der neue Technics SL-1200G ist da

 

detail


Technics Grand Class SL-1200G




Die Wiederauflage eines Klassikers

Hamburg, Januar 2016 – Pünktlich zum 50. Jubiläum verkündet die Marke Technics das Comeback eines absoluten Klassikers: Mit dem Grand Class SL-1200G kehrt der analoge Plattenspieler mit Direktantrieb zurück. Sowohl der in begrenzter Auflage produzierte Grand Class SL-1200GAE als auch der unlimitierte Grand Class SL-1200G wurden für all jene Musikliebhaber entwickelt, die sich danach sehnen, den unverwechselbaren Sound analoger Schallplatten wieder neu zu entdecken.



Das Vinyl-Revival

Lange Zeit waren Plattenspieler aufgrund der weitverbreiteten Nutzung von CDs nur Außenseiter im Audio-Markt. Die immer stärkere Nachfrage der Konsumenten nach Vinylplatten führte in den vergangenen Jahren jedoch zum erneuten Aufleben dieser Produktkategorie.


Die analoge Zukunft beginnt jetzt

Bei herkömmlichen Plattenspielern wird die Klangqualität sowohl von winzigen Vibrationen des Motors als auch von Drehzahlschwankungen, dem sogenannten „Polruckeln“, beeinträchtigt. Für den SL-1200G hat Technics nun einen Direktantriebsmotor ohne Eisenkern entwickelt, der das Polruckeln nahezu vollständig unterbindet. Zusätzlich werden selbst kleinste Motorvibrationen durch hochpräzise agierende Positionssensoren ausgeglichen, die wiederum von einem Mikroprozessor gesteuert werden. Ein Encoder am Boden des Motors ermittelt die aktuelle Rotationsposition und ermöglicht so einen perfekten Gleichlauf. Der Zwillingsrotor reduziert die Lagerbelastung, hält aber gleichzeitig ein hohes Drehmoment aufrecht. Diese Technik verhindert selbst kleinste Vibrationen, die bei gewöhnlichen Plattenspielern durch die Rotation entstehen. So kommt der warme und nuancenreiche Klang, der von Vinyl-Liebhabern so geschätzt wird, zur vollen Geltung.


Dreischichtiger Plattenspieler übertrifft selbst Broadcast-Standard

Der Plattenteller des SL-1200G verfügt über eine dreischichtige Konstruktion: Eine Platte aus schwerem Messingdruckguss ist fest mit einer Aluminiumdruckgussplatte verbunden; die Rückseite ist vollständig mit vibrationsabsorbierendem Gummi verkleidet. Dadurch werden unerwünschte Resonanzen vermieden und eine hohe Rotationsstabilität erreicht. Der hervorragende Gleichlauf sowie die Massenträgheit des Systems übertreffen selbst den Technics SP-10MK2, der international jahrzehntelang als Standard bei den Radiostationen galt.



Tonarm mit hoher Eigendämpfung

Der Tonarm des SL-1200G besteht aus besonders leichtem Material (Aluminum beim SL-1200G, Magnesium beim SL-1200GAE), das während der Herstellung kaltgezogen wurde, um die Eigenschaften des Materials zu optimieren und den Dämpfungseffekt zusätzlich zu erhöhen. Seine hohe Empfindlichkeit erreicht er aufgrund der kardanischen Aufhängung, die klassischerweise in Technics Plattenspielern zum Einsatz kommt. Dabei schneiden sich die horizontale und die vertikale Rotationsachse in nur einem einzigen Punkt, wobei die hochpräzisen Lager in einem gefrästen Gehäuse sitzen.


Vierschichtige Gehäusekonstruktion

Eine zehn Millimeter dicke Deckplatte aus strichgeschliffenem Aluminium ergänzt die bekannte Dreischicht-Konstruktion des SL-1200MK5 aus Aluminiumdruckguss, Faser-Matrix-Verbundwerkstoff (BMC) und schwerem Gummi. Diese vierschichtige Konstruktion vereint hohe Stabilität und erstklassige Optik.



Produkteinführung in diesem Jahr

Ab Sommer 2016 wird eine Limited Edition der Grand Class SL-1200GAE mit einer weltweiten Auflage von 1.200 Stück im Handel erhältlich sein. Damit feiert Technics die Wiederbelebung der jüngsten SL-1200 Generation sowie das 50-jährige Bestehen der Marke. Der Grand Class SL-1200G soll im Winter 2016 auf den Markt kommen.



Grand Class SL-1200G/SL1200GAE

  • Direktantriebsmotor mit Zwillingsrotor
  • Neuentwickelte Motorregelung
  • Hochempfindlicher Tonarm
  • Plattenteller mit Messingauflage
  • Spezielle Vibrationsabsorber



Technics Definitive Design
  • Knüpft an die klassische SL-1200 Serie an
  • Hochwertige Aluminium-Deckplatte

Abspielgeschwindigkeit
  • 33 1/3 rpm, 45 rpm, 78 rpm


Variable Tonhöhe
  • ±8%, ±16%
Maße und Gewicht
  • B: 453 mm H: 170 mm T: 372 mm . / 18kg
    *vorläufig
    *Höhe: beinhaltet Staubschutzklappe
Anschluss
  • Phono-Ausgang x1 / Signalmasse x1
 

Coast 2 Coast Mixtape – Hosted By Dj Premier

Coast 2 Coast Mixtape - Hosted By Dj Premier

 

Coast 2 Coast Mixtape – Hosted By Dj Premier

Die Coast 2 Costa Mixtape Reihe geht in eine Neue Runde und schnappt sich gute Klassiker und verpackt Sie in ein neues Gewandt. Nice Lyrics on killin Beats.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mixtape Tracks

1.DJ Premier Intro
2.Inasoulbianz – One Word
3.Soul – Currupted Data
4.Anton ft. G.Smooth – Here To Stay
5.Zinj El-Barr – Never Learn (Prod By Doggy Charles)
6.The lonely rich kid – This That Jane
7.DJ Orphan – The Truth Hurts featuring SuperVillains RMC
8.SAM BOY – MON POTENTIEL
9.Frame – Keep Going On
10.david yang feat. flame tha ruler – boss shit (produced by DJ Pain 1 & Victory)
11.YOUNG LYE – SHORTY GOT ME CUFFINN
12.TheLonelyRichKidFingerTipsreplacementno00db
13.1st Lady – Royalty
14.branden soe waters – ratchet
15.LEO LOGIC – MADE IT
16.Rock Mecca – Alone Out There
17.B. Free – I Do This… (Prod. by KBee Original)
18.DJ Premier outro

 

Kool Savas – Märtyrer

Kool Savas – Märtyrer



Kool Savas – Märtyrer

“Märtyrer” hat definitiv Druck. Dabei wirkt Kool Savas hier – ein scheinbarer Widerspruch – entspannter und befreiter als je zuvor. Offenbar hat ihm die kreative Auszeit richtig gut getan.

 

Mann kann sich kaum an ein Savas-Album erinnern, bei den er seine lyrischen wie musikalischen Stärken so kompromisslos ausgespielt hätte. Es ist endlich DAS Battle-Rap-Album schlechthin. Rap über Rap, ohne falsche Bescheidenheit oder Scham. Ohne Versuche, persönlicher oder politisch zu werden. Ohne Liebessongs. Ohne alles. Einfach pur, hart und in die Fresse. Wow. Als absolut richtig erweist sich die Entscheidung des Kings, auf sämtliche Sticheleien oder direkten Angriffe der jüngeren Vergangenheit nicht direkt, gar mit namentlicher Nennung zu reagieren. Dadurch vermeidet es Savas, in eine defensive Position zu geraten, eines Königs, der sein Reich verteidigen muss. Stattdessen setzt er selbst seine Akzente, bestimmt selbst die Agenda – und auf der stehen vor allem drei Großbuchstaben: R, A und P.














Das Album kannst du hier kaufen

 

Die Orsons – Deutschland Tour 2015

Die Orsons

Die Orsons – Deutschland Tour 2015

Die Orsons traten erstmals auf dem Mixtape Als waers das Album des Duos Maeckes & Plan B in Erscheinung. Für dieses nahmen die vier Rapper den Titel Orsons kleine Farm auf. Auf dem nachfolgenden Debüt-Album von Maeckes & Plan B ist ein weiterer Titel des Quartetts zu hören. Auch 2015 sind die Orsons wieder auf Tour und wir empfehlen euch frühzeitig ein Ticket zu sichern.

 

Das Stück Orsons große Scheune entstand, nachdem Tua bei dem Label Deluxe Records und Kaas bei Optik Records unter Vertrag genommen worden waren. Im Mai 2008 folgte eine gemeinsame Tour der Musiker. Diese wurde unter dem Namen Fast Wie Las Vegas-Tour absolviert. Am 25. Juli 2008 veröffentlichte die Gruppe ihr erstes Album Das Album. Der Tonträger polarisierte stark und wurde von den Kritikern durchwachsen aufgenommen. So vergab die E-Zine Laut.de dem Album in einer Kritik lediglich zwei von möglichen fünf Bewertungspunkten, während das Hip-Hop-Magazin Juice 4,5 von möglichen 6 „Kronen“ verlieh. Das Album wurde von den Produzenten Beat’Em Up, Flash Gordon, Dirty Dasmo, Mia und Christyle produziert.

 







Kaas unterschrieb Ende 2008 einen Vertrag bei dem Label Chimperator Productions, das auch dem Duo Maeckes und Plan B als Plattform für Veröffentlichungen dient. Am 16. Oktober 2009 wurde das zweite Album von Die Orsons unter dem Titel Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit, in Ewigkeit, Orsons veröffentlicht. Im Voraus war ein Video zu Souljah Boy, ein „Remake“ des Titels Turn My Swag On von Soulja Boy, veröffentlicht worden. Verschiedene US-amerikanische Internetseiten verwiesen auf das Stück. Zudem stellte Soulja Boy das Video in seinen YouTube-Kanal. Vom 15. bis 22. Oktober 2009 absolvierte die Gruppe eine Tournee unter dem Titel Aqua Robot Tour 2009 mit Auftritten in acht verschiedenen Städten. Für sechs Städte hatten Die Orsons je eine Vorgruppe gesucht, wofür die Möglichkeit geboten worden war, sich zu bewerben. In Köln wurde die Hip-Hop-Gruppe von Olli Banjo, in Stuttgart von dem Duo Huss und Hodn unterstützt.


Weitere Infos und Tickets findet Ihr hier

 

Dark Synth von Amazing Noises

DarkSynth_BreakoutWindow

Dark Synth von Amazing Noises

 

Ableton stellt Dark Synth von Amazing Noises vor – Polyphones, additives Instrument für vielschichtiges und radikales Sound-Design

Ableton und Amazing Noises präsentieren Dark Synth – einen leistungsfähigen neuen Synthesizer für Max for Live, der sich durch die enormen Klangformungsmöglichkeiten additiver Synthese auszeichnet und diese über eine leicht bedienbare Oberfläche zugänglich macht. Herzstück des Dark Star sind 2048 frei kontrollierbare Sinus-Oszillatoren (Partialtöne). Mit ihnen lassen sich zahlreiche Varianten klassischer Wellenformmuster wie Sägezahn oder Rechteck erzeugen. Aber Dark Synth geht noch einen Schritt weiter: Dank direktem Zugriff auf jeden einzelnen Partialton und die Fähigkeit, den Sound im Spektralbereich modulieren, verzerren, filtern und morphen zu können, wartet der Synthesizer mit unendlich vielen Klangarten auf.

 

DarkSynth_device

 

Die leicht zugängliche Bedienoberfläche des Dark Synth ermöglicht dem Nutzer einen schnellen und intuitiven Einstieg in komplexe und dynamische Klangwelten. Hierzu gehören schrillende Leads und wabernde Bässe, ‚Detroit‘-artige Techno-Pads, charismatische Chillwave-Flächen, degenerierte Orgeln, Ambient-Texturen und vieles mehr. Neben maßgeblichen Effekten wie Overdrive und granularer Stereo-Simulation bietet Dark Synth die einzigartige Option, bis zu 128 verstimmte und phasenverschobene Kopien aller 2048 Partialtöne anzulegen. Der so erzeugte ‚Chor‘ von Oszillatoren sorgt für einen tiefen und natürlichen Chorus-Effekt. Die Presetauswahl des Dark Synth stellt eine umfassende Palette produktionsfertiger Sounds und eignet sich darüber hinaus als perfekter Ausgangspunkt für das eigene Erkunden der radikalen Sound-Design-Möglichkeiten additiver Synthese.

 

 

 

 

 

Dark Synth ist ab sofort als Download im Ableton Webshop für 49,00 EUR erhältlich. Erfahren Sie mehr über Dark Synth

Dark Synth benötigt Ableton Live 9.1 und Max for Live 6.1.6.

 

aktuelle Anzeige

Social Media

Facebook Like

neuste Videos