Posts Tagged ‘news’

Beth Ditto im NEON-Interview

„Dick zu sein hat mich stark gemacht“

Hamburg (ots) – „Wer Angst vor fetten Leuten hat“, sagt Beth Ditto, „fürchtet sich davor, selbst dick zu werden.“ Die Frontfrau der Punkrockband „The Gossip“ gewann durchs Dicksein Stärke, wie sie im Gespräch mit dem Magazin NEON (Ausgabe 8/2017, seit 10. Juli 2017 im Handel) verrät: „Dick zu sein hat mich stark gemacht: Ich musste kreativ werden, habe nähen gelernt, singen, meinem Verstand zu vertrauen und auf anderes Wert zu legen als auf konventionelles Aussehen.“

Die 36-jährige US-Amerikanerin, deren erstes Soloalbum „Fake Sugar“ im Juni erschienen ist, offenbart im Interview gegenüber NEON zudem, dass sie ein Miss-Piggy-Fan ist – und die Muppet-Show-Figur als seltenes Vorbild für kleine Mädchen begreift. „Miss Piggy spricht Französisch, sie kann Karate, sie ist sehr elegant, und sie ist ein Schwein, ohne sich dafür zu schämen“, sagt Ditto. „Was will man mehr?“

Das vollständige Gespräch ist in der aktuellen Ausgabe von NEON (Ausgabe 8/2017) zu finden, die seit 10. Juli 2017 im Handel erhältlich ist.

http://www.presseportal.de

 

 

Madcon Got A Little Drunk

Hände hoch, wer nicht irgendwann schon mal betrunken eine SMS an die oder den Ex verschickt hat. Alle Hände unten? Dachten wir uns. Auch Madcon geht es nicht anders

In ihrer neuen Single „Got A Little Drunk“ erzählen sie eine Geschichte, die wohl so oder so ähnlich jedem von uns schon einmal widerfahren ist: Man geht abends aus – und plötzlich trifft man in der Bar auf die Ex-Freundin oder der Ex-Freund, über die man noch so überhaupt nicht hinweg ist. Was macht man? Klar: man trinkt sich Mut an und sucht das Gespräch, denn in der Magie der Nacht scheint plötzlich wieder vieles möglich: „I got a little drunk last night / And I don’t know what I said to you / I got a little drunk last night / At 4 am I started texting you“, heißt es dazu bei Madcon, die in ihrem Song einmal mehr eine Geschichte erzählen, mit der man sich absolut identifizieren kann.

Und das nicht nur textlich, denn auch musikalisch packt einen „Got A Little Drunk“ vom ersten bis zum letzten Beat. Soulvoller Gesang und messerscharfe Raps wechseln sich gekonnt ab, untermalt von karibisch angehauchten Dance-Sounds, in denen lebensfrohe Steeldrums, atmosphärische Synthie-Akkorde und weibliche Background-Vocals dafür sorgen, dass sie eben doch noch alle hochgehen, die Hände. Nach ihrem Platin-veredelten Smash-Hit „Don’t Worry (feat. Ray Dalton)“ und den Singles „Keep My Cool“ und „Don’t Stop Loving Me (feat. KDL)“ legen Tshawe Baqwa und Yosef Wolde-Mariam mit „Got A Little Drunk“ den nächsten Track mit eingebauter Hit-Garantie vor.

Madcon
Got A Little Drunk

VÖ: 05.05.2017

http://www.warnermedia.de

 

NY77 The Coolest Year in Hell

ny-77-the-coolest-year-in-hell-3

NY77 The Coolest Year in Hell

2008 sind wir bereits schon mal auf diese Dokumentation gestoßen, damals gab es einen Ausschnitt und Torrent Link, der aber inzwischen offline ist.

„NY77: The Coolest Year in Hell“ ist eine Dokumentation über den Big Blackout Day im Jahr 1977. Ein Stromausfall hat am 13.Juli 1977 ganz New York für 24 Stunden lahm gelegt. Viele Zeitzeugen erinnern sich noch heute an diesen Tag, so auch Köpfe der damals grösser werdenden New Yorker HipHop Szene. Brände, Plünderungen, das komplette Programm. Davon erzählen beispielsweise KRS One, Afrika Bambaataa, Grandmaster Caz, DJ Disco Wiz, Tommy Ramone oder „Lee“ Quinones.

 

 

 

 

 

 

Banga Riddim

xBanga-Riddim-1270x724_c.jpg.pagespeed.ic.N5rm1HRZ6w

Banga Riddim

MV Music, Dancehall – Soca, ein Riddim für alle Dancing fans mit

MV Music Presents Their Latest Riddim Titled The “Banga Riddim”
Produced By King Jammy For MV Music. Nice Groovy Riddim With Some Scintillating Strings And Drums Featuring A Proper
Artist Lineup With Artists Like Mr Vegas, Mr G aka Goofy, QQ, Ameera & Sashae.
The Banga Riddim Is Available For Digital Purchase On iTunes.

 

  • ARTISTS : Various Artists (V.A)
  • LABEL : ©2016 MV Music
  • RELEASE DATE : January, 2016
  • TRACKS : 06

 

 

 

Zen Riddim

xZEN-RIDDIM-FULL-PROMO-RAWRADIO-UIM-RECORDS-2016-1270x724_c.jpg.pagespeed.ic.VV-4F_hGEH

Zen Riddim

UIM Records, Dancehall

“Zen Riddim” ein neuer Dancehall Riddim produziert von @anjublaxx from U.I.M Recordsund aufgenommen im  February, 2016. Featuring Greatest Jamaican Artists like Alkaline mit “Company”, Black Diamon “Anti Social”, Bugle “Ego”, Chi Ching Ching Featuring Vybrant “Road Roast”, Chris Martin “Wine Like A Go Go”, Dre Island, Iya Champs, Keely, Konshens with “Protect Me”, Kurry Stane, Masicka, Popcaan with “Kill Badmind”, Propa Fade or Serani. “Zen Riddim” bei  iTunes und anderen digitalen Plattformen.

 

  • ARTISTS : Various Artists (V.A)
  • LABEL : ©2016 Anjublaxx /UIM Records
  • RELEASE DATE : February, 2016
  • TRACKS : 18

 

 

 

 

aktuelle Anzeige

Social Media

Facebook Like

neuste Videos