Die Harlem Globetrotters sind wieder auf Tour

harlem_globetrotters

Die Harlem Globetrotters sind wieder auf Tour

Die Harlem Globetrotters sind eine weltbekannte Basketball-Showtruppe. Für ihre Show kombinieren sie ihr Basketballspiel mit Slapstick-Einlagen. Mittlerweile haben sie in 118 Ländern mehr als 22.000 Spiele absolviert.

Ihre Anfänge reichen zurück bis ins Jahr 1927, als Abe Saperstein die Basketball-Mannschaft eines Chicagoer Tanzlokals, die „Savoy Big Five“ übernahm. Obwohl weder Saperstein noch einer seiner Spieler aus New York stammten, benannte er die Mannschaft in „Harlem Globetrotters“ um. Zum einen sollte „Harlem“ auf die durchweg afroamerikanische Zusammensetzung der Mannschaft hinweisen, zum anderen sollte mit „Globetrotters“ eine Weitgereistheit symbolisiert werden. Vor kurzem durften wir dieses Familienspektakel in München besuchen und unser Team war hin und weg von dem Können der Basketball Könige.

harlem_globetrotters_02


Am 7. Januar 1927 bestritt die Mannschaft ihr erstes Spiel in Hinckley, Illinois. Gegen eher schwache Gegner spielte man in den Anfangsjahren teilweise 150 bis 175 Spiele pro Saison. Vor allem in den südlichen Bundesstaaten und in ländlichen Gegenden hatte die Mannschaft dabei mit Diskriminierung zu kämpfen. Um die Popularität und Attraktivität der Mannschaft zu steigern, begannen die Globetrotters – sobald sie sich eine komfortable Führung erspielt hatten – verschiedene Tricks und Showeinlagen zu zeigen. Auf diese Weise entwickelte sich das Team in Richtung einer Show-Truppe, was heute zum Hauptstandbein für die weltweit tourenden Globetrotters geworden ist. Spieler wie Inman Jackson, Babe Pressley und vor allem Marques Haynes trainierten verschiedene spektakuläre Dribbletricks, da die Show bei den Zuschauern sehr gut ankam. Beim ersten World Professional Tournament kamen die Globetrotters 1939 bis ins Halbfinale, unterlagen dort aber dem späteren Turniersieger, den New York Renaissance. Ein Jahr später besiegten sie im Finale des Turniers die Chicago Bruins und schafften damit ihren Durchbruch.




Falls Ihr eine Show besuchen wollt könnt Ihr hier noch die Tickets kaufen. Den Harlem Globetrotters wurde eine eigene Zeichentrickserie gewidmet. Die ersten Ausstrahlungen liefen von 1970 bis 1972 immer samstagmorgens bei CBS. Damit war die Serie der erste Cartoon zur für das Kinderfernsehen besten Sendezeit, in dem Afroamerikaner die Hauptrolle spielten. Im Jahr 1979 brachte die Firma Bally einen Flipper mit dem Motiv der Harlem Globetrotters auf den Markt.

harlem_globetrotters_03







Hinweis:
Künstler- bzw. Bandbezogene Texte auf dieser Seite stehen unter der Creative-Commons-Attribution/Share-Alike-Lizenz

Quelle und Autorenliste: Wikipedia / Autorenliste

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

9 − 3 =